Close

Software

Meine international bewährte Turniermanagement-Software

Software-Entwicklung

Seit 20 Jah­ren ent­wickle ich zusam­men mit mei­nem Part­ner Hagen Magis­ter eine Turnier­manage­ment-Soft­ware unter Win­dows, die sich vom Import der Spie­ler über die Anmel­dung, Auslo­sung bis zum Ergeb­nis­export um den kom­plet­ten Tur­nier­betrieb kümmert. In diese für viele Sport­arten geeig­nete Soft­ware sind meine lang­jährigen Erfah­rungen aus Wett­kämpfen und Tur­nieren ver­schie­dener Sport­arten (s. u.) ein­ge­flos­sen.

Einsatzbereiche

Schlanke & schnelle Win­dows-Soft­ware zur Orga­nisa­tion von Tur­nieren diver­ser Sport­arten wie Tisch­tennis, Ten­nis, Bad­min­ton, Squash, Racket­lon, Beach­volley­ball etc. mit vie­len Funk­tio­nen.

Funktionsübersicht

Lizenzierung

Die zum Down­load ange­bo­tene Ver­sion von WMTurnier ist zunächst eine kosten­lose Test­version mit einge­schränk­ter Druck- und XML-Export-Funktio­nalität. Zur Frei­schal­tung des vol­len Funk­tions­um­fangs bzw. vor Tur­nier­ein­satz ist eine kos­ten­pflich­tige Lizen­zierung erfor­der­lich.

Lizenzierung

Referenzen

Zwei der größ­ten Tisch­ten­nis-Tur­niere Deutsch­lands bzw. Euro­pas sowie hun­der­te Tur­niere verschie­denster Sport­arten nutzen seit Jah­ren erfolg­reich WMTurnier.

Referenzturniere

Download

WMTurnier wurde erstmals 1999 zum Download ange­bo­ten. Nach vie­len Erwei­te­run­gen und Opti­mie­run­gen wäh­rend der letz­ten Jahre steht die aktu­elle Ver­sion auf tur­nier­manager.de zum Tes­ten oder auch – nach vor­he­ri­ger Lizen­zierung – zum produk­tiven Ein­satz bereit.

Download

News

Alle Neuig­keiten rund um WMTurnier zu neuen Funk­tionen, Ver­sionen, Ter­minen, wich­tigen Ände­rungen etc. stellen wir Interes­senten und Lizenz­nehmern regel­mäßig zur Verfügung.

News

Feedback

Haben Sie Fra­gen oder Anre­gun­gen zu WMTurnier? Über Feed­back und Opti­mie­rungs­vorschläge freuen wir uns! Sind Sie an einer Ko­ope­ration inter­essiert oder möch­ten in unsere Refe­renz­liste aufge­nommen werden? Dann schrei­ben Sie uns.

Mail an Hagen & Peter 

Weitere Software

… aus den Bereichen Office, Betriebssysteme, Sicherheit & Co. gibt’s günstig zum Download bei mysoftware.

Tischtennis

Seit über 40 Jahren mein Sport Nr. 1
Aktuell
Erfahrungen
  • 10 Jahre Stammspieler der Oberliga-Mannschaften aus Salzgitter und Göttingen
  • B-Lizenz-Trainer des DTTB seit 1987 in Deutschland und Ungarn
  • umfangreiche Turnier- und Meisterschaftserfahrung (Bezirks- und Vize-Landesmeister sowie Deutscher Vize-Hochschulmeister)
  • Organisation von Anreise, Unterkunft, Finanzierung und Turnierteilnahme für über 100 Teilnehmer beim Turnier in Esbjerg/Dänemark 1986 bis 2004
  • Attaché für Nordkorea bei der Tischtennis-WM 1989 in Dortmund
  • Organisation der Deutschen Hochschulmeisterschaften 1987 und 1993
  • Aktivensprecher Tischtennis des Deutschen Hochschulsportverbandes 1989 bis 1994
  • 1996 Start des Projekts WMTurnier: Entwicklung und Vermarktung meiner/unserer Turniersoftware zusammen mit Programmier-Partner Hagen
  • Mitglied im Sponsoren- und Förderkreis des Triple-Siegers (Deutscher Meister, Deutscher Pokal­sieger, Champions­league-Sieger) ttc berlin eastside seit 2007
  • Moderator der Gruppe Tischtennis bei XING seit 2008
  • Wiedereinstieg 2011/12 nach mehrjähriger Pause (der Schläger hing bereits am Nagel) nur für Wettkämpfe (Liga, Meisterschaften, Ranglisten, Turniere) ohne Training
  • Organisation von Meisterschaften und Ranglisten des STTK seit 2014 mit WMTurnier
  • Start bei der Tischtennis-WM der Senioren in Alicante 2016
  • Mitarbeiter des DTTB im Bereich „Medien & Kommunikation“ bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf 2017
  • Start bei der Tischtennis-EM der Senioren in Helsingborg 2017
  • Juni 2018: Start bei der Tischtennis-WM der Senioren in Las Vegas
Mein Sport-Blog

NEU seit Mai 2016: In meinem Sport-Blog berichte ich von der Tischtennis-WM 2016 der Ü40er in Alicante wie auch der EM 2017 in Helsingborg.

Klicken. Lesen. Kommentieren!

Hier geht's zum Blog

Berliner Meisterschaften 2016

Die Doppel-Premiere mit Felix brachte in Runde 3 fast die Sensation gegen die top-gesetzte Bundesliga-Paarung. Am Ende fehlten bei der knappen 3:2-Nieder­lage nur 3 Punkte zum Sieg.

Bei den Senioren reichte es im Einzel nach dem Gruppensieg leider nur zu Platz 9. Dafür gab’s unerwartet „Bronze“ im Mixed mit Margarete.

Platz 33 bei der WM 2016

Zusammen mit Doppelpartner Thomas gelang uns 35 Jahre nach Titeln/Erfolgen auf Bezirks- und Landesebene (damals der Jugend) in Alicante Platz 33 bei der Senioren-WM auf internationalem Parkett.

Platz 17 im Doppel bei der EVC 2017 in Helsingborg: Thomas Huck und Peter Wode
Platz 17 bei der EM 2017

Unseren Platz 33 bei der Senioren-WM in Alicante konnten mein Doppelpartner Thomas und ich mit Platz 17 bei der EM 2017 in Helsingborg noch steigern. Setzt man diese Serie fort, ist 2018 bei der WM in Las Vegas Platz 9 angesagt ;o)

Berliner Meisterschaften 2017

Wie im Vorjahr gelang in Doppel-Runde 3 – dieses Mal mit Richard – gegen die an 3 gesetzte Paarung Stynen/Albrecht bei 2:1 Satzführung fast die Sensation. Am Ende mussten wir uns aber 3:2 geschlagen geben und mit Platz 17 zufrieden sein. Auch im Einzel scheiterte ich an Oberligist Leo Stynen und belegte Platz 33 der knapp 200 Teilnehmer bei den Herren.

Eine Woche später bei den Senioren gab’s wie schon 2016 – dieses Mal mit Andrea – Bronze im Mixed, Platz 5 im Einzel und die damit verbundene Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften.

2
Doppel beim STTK

Nicht unbedingt die besten Einzel­spie­ler … aber das erfolg­reichste Dop­pel der Liga in der Sai­son 2014/15 mit Ramon

Racketlon

Ein interessanter Vierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis

Aktuell

Mein Verein: PreussenRax Berlin
International: Meine Turniere & Rankings (seit 2013 keine internationalen Turniere)
Foto: Platz 4 für Team Deutschland bei der Racketlon-WM 2011 in Mailand

Erfahrungen
  • seit 1998 Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren sowie diversen Weltmeister­schaften (2011 Platz 4 bei der Team-WM Senioren in Mailand) mit Weltranglistenpositionen 71 im Herren-Einzel (2004), 38 im Herren-Doppel (2006) und 46 im Ü40-Einzel (2011)
  • Organisation der German Open im Racketlon 2004, 2005 und 2006, teilweise mit WMTurnier
  • 2011 bis 2014 Stammspieler der PreussenRax Berlin (meist 2. Bundesliga)

Tennis

Seit 20 Jahren mein ‚Zweitsport‘

Aktuell

Verein, Liga & Turniere: Pause ;o)
Foto: 5-Schlä­ger-Tur­nier 2009 in Wei­ter­stadt, Tennis mit/gegen Paul Sach

Erfahrungen
  • Einzel-Vereinsmeister RSV Geismar/Göttingen 1996 und 2001
  • Organisation der X-Mas Open in Wolfsburg 1998 bis 2010 mit WMTurnier
  • Herren 30 Bezirksliga beim TTC Weende in Göttingen 1999 bis 2002
  • Doppel-Kreismeister Herren 30 in Göttingen 2001

Beachvolleyball

Schade, dass ich diesen tollen Sport erst vor fünf Jahren für mich entdeckt habe …

Trainingscamps

Seit 2010 gehe ich ein­mal pro Jahr in einem ein­wö­chi­gen Trai­nings­camp an den Start. Aus meiner Sicht be­son­ders empfehs­lens­wert das Champ­Camp prac­tice & play in Al­cu­dia auf Mallorca im Herbst bei Nik & Ole. Hier war bei Beach-Turnieren auch schon meine Software WMTurnier im Einsatz.

Einsteiger

Über die von mir moderierte Grup­pe SPORT HEALTH CULTURE commu­nity orga­ni­siere ich seit 2011 in der Som­mer­saison eine Spiel­gruppe (2015, 2016 bzw. 2017 im Abo 1 x pro Woche 2 Std.) auf Beach­Mitte in Ber­lin. Hier steht beim Ein­stei­ger-Level A1 Spaß im Vor­der­grund. Leis­tung, Tech­nik & Tak­tik haben Prio 2. Ge­spielt wird im Alter von 20 bis Mit­te 50 meist 3 gegen 3.

Fortgeschrittene

Für Fort­geschrit­tene(re) = A2/F1 gibt’s neben dem Sommer-Abo 2016/2017 (Mai bis Sep) auch ein Win­ter-Abo (Okt bis Apr) im IBC Witte­nau. Zur Opti­mierung suchen wir immer wie­der mensch­­lich und spiel­stärke­mäßig pas­sen­de Beacher (m/w). Alle Gruppen spielen bevorzugt Mixed. Die A2/F1er aus­nahms­los 2 gegen 2 in 15er Sätzen. Interesse? Dann melde dich!

Profis

Halle statt Sand, 12 statt 4 Spieler und auf Welt­klasse­niveau: Die von mir orga­ni­sier­ten Grup­pen-Events in der Berliner Max-Schme­ling-Halle sind natürlich nur für Zuschau­er ;o) Durch meinen guten Kontakt zu den Berliner BR-Volleys gibt’s die Tickets meist ver­günstigt oder auch mal als Freikarte. Inter­esse? Einfach meiner XING-Gruppe bei­tre­ten und auf Ein­ladun­gen warten.

12 goldene DoodleBeachRegeln

Beachen zu dritt oder mit zu vielen Leuten ist blöd. Doodle hilft. Stand: März 2017

SommerAboBeacher 2016
Für AboBeacher

1.  Bitte setzt auf Doodle (Einsteiger bzw. Fortgeschrittene) eure künftigen Termine zunächst alle auf GELB = unbearbeitet bzw. vielleicht. Es macht erfahrungsgemäß wenig Sinn, Wochen im Voraus Teilnahmen GRÜN zuzusagen, da immer etwas dazwischen kommen kann. Sinnvoll dagegen sind langfristige Absagen (ROT) für gebuchte Urlaube etc. So lassen sich – falls erforderlich – auch rechtzeitig Springer akquirieren.

2.  Feste Zusagen (GRÜN) bitte frühestens 6 Tage vor dem jeweiligen BeachTermin und bis spätestens einen Tag (im Sommer) bzw. zwei Tage (im Winter) vor Termin bis 12:00 Uhr. Im Sommer also bis Mo Mittag für Di Abend und im Winter bis Fr Mittag für So Abend. Anschließend sollte der jeweils folgende BeachTermin nur GRÜN oder ROT sein.

3. Wer erst sehr kurzfristig entscheiden kann, ob’s klappt, schreibt bei Doodle einen Kommentar, der GELB nach 12:00 am Vortag (bzw. im Winter 2 Tage vorher) erklärt. Fällt die Entscheidung (z. B. im Büro 2-3 Stunden vor BeachStart nach Ende eines zeitlich schwer kalkulierbaren Termins), gilt das Motto „besser spät als gar nicht doodeln“. Doodeln ab ca. 60-90 min vor Beachstart ist erfahrungs­gemäß sinnlos bzw. zu spät, da sich dann meist alle für „ich mach mich auf den Weg“ oder „ich bleibe zu Hause“ entschieden haben. Für die kurzfristige bzw. „instant and mobile“ Kommunikation hat sich unsere parallele WhatsApp-Gruppe bewährt.

4. Nur wenn alle konsequent & zuverlässig mitmachen, erfüllt Doodle seinen Zweck und kann sonst kontraproduktiv sein. Im Extremfall machen sich 2-3 GELBe NichtDoodler auf den Weg zum Beachen, in der Hoffnung, dass 2-3 weitere Beacher vor Ort sind, während genau diese zu Hause bleiben, weil ja mindestens 4 GRÜNe Zusagen benötigt werden, die es wegen der NichtDoodler nicht gibt. Ergebnis: 4-6 Leute hätten beachen können, so kann keiner …

5. Nichtbeachtung von 1 bis 4 kostet ne GetränkeRunde, daher den DoodleLink (s. o.) am besten gleich bookmarken und wöchentlichen Reminder im Kalender setzen ;o)

HINWEIS: Es hat diverse Vorteile, sich bei Doodle zu registrieren und als angemeldeter User zu arbeiten. Unregistrierte bzw. anonyme User haben nicht die Möglichkeit, sich bei Änderungen oder neuen Kommentaren per E-Mail benachrichtigen zu lassen und können mobil nur bedingt Änderungen vornehmen.

Regenbogen über BeachMitte
Für WinterSpringer

6.  Da wir im Sommer (Mai bis September) draußen auf BeachMitte mit zwei Gruppen auf drei Feldern nebeneinander spielen (im Winter nur ein Feld für Fortgeschrittene in der Halle), gleichen wir fehlende oder überzählige Beacher vor Ort untereinander aus. Mit Springern arbeiten wir i.d.R. nur/überwiegend in der Wintersaison im IBC von Oktober bis April. Ausnahmen bestätigen die Regel …

7.  Ziel ist es, pünktlich komplett & spielbereit zu sein. Daher wäre es gut, (bei 2 gegen 2) 5 Leute (Prio AboBeacher, aufgefüllt durch Springer) am Start zu haben. Ne Verschnaufpause alle 5 Sätze bzw. ein Puffer für kurzfristige Absagen oder ZuSpätKommer ist erfahrungsgemäß sinnvoll.

8.  Sollte sich kein Springer [kennzeichnen sich bitte bei Doodle mit nem (S) vor und ihrer HandyNr nach dem Namen] als Nr. 5 finden und 4 Beacher (Abo und/oder Springer) stehen auf GRÜN, starten wir natürlich trotzdem. Ein NichtErscheinen, ZuSpätKommen oder FrüherGehenMüssen steht dann natürlich unter Höchststrafe ;o)

9.  Falls sich mal 6 AboBeacher GRÜNen, spielen wir natürlich auch mit 6 Leuten (Pause alle 3 Sätze). Eine Nr. 6 als Springer enga­gieren wir nicht. AboBeacher, die am Vortag 12:00 Uhr nicht auf GRÜN stehen, geben ihren Platz automatisch für Springer frei, falls nicht mindestens 5 AboBeacher auf GRÜN stehen.

10.  Springer setzen bitte ab 5 Tage vor dem jeweiligen Beach­Termin diesen GELB, falls sie spielen möchten und alle anderen zunächst ROT. Ebenfalls ROT natürlich die Termine, an denen sie wegen Urlaub etc. nicht spielen möchten bzw. können. Auf GRÜN setzen sie sich bitte erst am Vortag zwischen 12:00 und 20:00 Uhr im Rahmen freier Plätze (bis max. 5 Beacher inkl. Springer pro Feld). First come – first serve.

11.  Falls ein AboBeacher mal aus nachvollziehbaren Gründen (Kommentar bei Doodle bis spätestens 12:00 am Vortag) ausnahmsweise erst nach dieser Deadline entscheiden kann, dass er/sie dabei ist und noch GELB bleibt, füllen wir bei späterem GRÜNen auch mal kurzfristig auf 6 auf (bei z. B. 4 AboBeachern + 1 Springer = 5 + 1 Nachzügler = 6). Damit muss dann auch der Springer leben. Dies wird/soll aber die Ausnahme bleiben.

12. Einheitspreis pro Springer (egal ob als Nr. 4, 5 oder in Ausnahmefällen auch mal 6 pro Feld) = 15,- € im Winter (inkl. Sauna) bzw. 8,- € im Sommer. Ein Feld für zwei Stunden kostet im Winter regulär 72,- € und im Abo 66,- € (Sommer: 36,-/29,- €). Die Springerkohle wird am Saisonende unter den AboBeachern zu gleichen Teilen aufgeteilt oder gemeinsam in Kaltgetränke investiert ;o)

SportShops

Bitte unterstützen Sie mein Charity-Projekt durch Nutzung dieser Sport- und Ticket-Shops über unten stehende Logos bzw. Links. Vielen Dank!

SportScheck - Wir machen Sport.

DECATHLON.de - Sport for all - all for sport

cortexpower.de

Tickets1a.de - ihr Spezialist für Sportreisen

Mobile Logo 67x50